Veröffentlicht am

Raveland @ Ruhr in Love 2011

 

Ruhr in Love 2011
Raveland auf der Ruhr in Love

Trio Infernale mit Attitüde: Let’s take it back to the Rave Roots. Feiern, wie in der guten alten Zeit. Keine nostalgische Weinerei, sondern ein Neuanfang ohne „Werbebudget über Party-Spaß“. RAVELAND bedient mit euphorischem Rave-Sound die Celebration Generation der frühen 90er, während SILENT ROOTS die Wir-Message vom modernen Techno mit Familien-Atmosphäre in ausgefallenen Locations präsentiert: Unity statt 6-Euro-Cola-Club, ungestörtes Feiern ohne glotzende Zaungäste. Genau wie damals, als der Back-2-Oldschool-Floor erstmals Ruhr-in-Love mit dicken Hardstyle-Beats umgrub. Jetzt ist das Original zurück und erweitert sein Repertoire um verdammt schmutzige Grooves.
Wir werden wohl zeitlich den Mittelteil beschallen. Mit Rod Bolts, Chio, Jim Sparxx und mir. Es wird wohl mindestens ein Back-to-Back geben. Sound? Das Beste von 1990-1997, was sonst?:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.