Veröffentlicht am

[10.12.2010] Raveland “Proper Oldschool” – Royal Bambi / Dortmund

Als Raveland im Frühjahr 2009 im Dortmunder X-Club Realität wurde, glaubten nur wenige daran, dass sich der alte Spirit neu entzünden könnte. Schon ein Jahr später brannte es im Dortmunder Royal Bambi lichterloh. Acid, Techno, Trance, Breakbeat und Hardcore aus den bunten Anfangsjahren elektronischer Musik verwandelte bloße Feierei in einen Rave der alten Schule. Dieser besondere, grenzenlose und sich um keine Konventionen oder Rezepte scherende Sound war damals musikalische Revolution, heute ist er Oldschool-Nostalgie. Raveland konserviert dieses Gefühl und startet die Zeitmaschine. Raveland bedeutet nicht nur tanzen, es bedeutet ausflippen. Raveland ist ein Ort, an dem die Stroboskope niemals stoppen, wo Nebel gemeinschaftlichen Trancezustand ermöglicht, wo Rave-Glöckchen auf verzerrte Bassdrums treffen. Es geht nicht um sehen und gesehen werden, es geht um die pure Leidenschaft für die goldenen Zeiten der letzten großen Jugendbewegung. Raveland ™s proper oldschool, Baby.

Line Up:

Rod Bolts (Hamburg)
Raveland-Resident mit fein ausgeprägtem Gespür für den ravigen Moment. Rod arbeitete schon mit Hardcore-Urvater Marc Acardipane zusammen und ist in jedem Stil zuhause. Für guten Rave aber würde er töten.

Trainer (Metropole Ruhr)
Feiert Raveland-Premiere. Der Trainer machte in den letzten Monaten als DJ-Youngster auf sich aufmerksam, besitzt aber den Erfahrungshorizont eines Rave-Abrahams. Feierte schon in den frühen 90ern aktiv.

Placid[(Hannover)
Die zweite Raveland-Premiere. Einer der Hannover Hardcore-Masterminds. Ist sehr selten im Ruhrgebiet zu Gast. Gilt als hervorragender DJ, passionierter Vinyl-Sammler und Liebhaber des 90er Jahre Sounds.

Jim Sparxx(Frankfurt)
Der Frankfurter hat ein Händchen dafür, Platten aufzulegen, die man schon fast vergessen hatte. Er hat all die Scheiben, die Musikgeschichte im Kleinen schrieben. Das ist der ganz alte Sound of Frankfurt.

Kaupas (Metropole Ruhr)
Raveland-Initiator. Hatte die verrückte Idee eine kleine und feine Oldschool-Rave-Party im Pott zu veranstalten. Mittlerweile findet sie zum dritten Mal statt und präsentierte sich im Sommer 40.000 Leuten auf der Ruhr-in-Love.

Ravetime : 22:00 – open End (frühestens 05:00 Uhr)
Ravecoins :10€

LOCATION (20 Min. vom Dortmunder Hauptbahnhof)
ROYAL BAMBI (ehemals vrstck)
Im Hoeschpark
Kirchdernerstraße 41
44145 Dortmund

TIMETABLE

22.00 – 22.45 Kaupas
22.45 – 00.15 Trainer
00.15 – 02.15 Rod Bolts
02.15 – 03.30 Placid
03.30 – 05.00 Jim Sparxx
05.00 – ?              Raveland Allstars

Raveland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.